Bleaching / Zahnaufhellung:
Schöne Zähne für Nürnberg

Ein strahlendes Lächeln wirkt freundlich, selbstbewusst und attraktiv. Gerne verhelfen wir auch Ihnen mit schonendem und dabei hochwirksamen Zahn-Bleaching zu schönen Zähnen: Jetzt Termin zur Zahnaufhellung vereinbaren.

Termin vereinbaren

Das folgende Beispiel aus unserer Nürnberger Praxis zeigt, wie wirkungsvoll schonendes Bleaching beim Zahnarzt sein kann.

Zähne vor und nach dem Bleaching - mit deutlicher Zahnaufhellung:

Deutlich aufgehellte Zähne nach dem Bleaching
Zähne vor dem Bleaching

Bleaching - Verfärbte Zähne aufhellen

Als Zahnaufhellung oder Bleaching (engl. to bleach= bleichen) bezeichnet man die kosmetische Zahnaufhellung des menschlichen Individuums.

Die Ursachen und das Erscheinungsbild verfärbter Zähne sind vielfältig. Hinsichtlich der vorliegenden Ursache lassen sich Zahnverfärbungen in intrinsiche und extrinsische Zahnverfärbungen unterscheiden. Als extrinsiche Zahnverfärbungen beschreibt man Verfärbungen, welche sich auf die Zahnoberfläche ablagern, z.B. durch den Genuss von Rotwein, Kaffee, Tee oder durch Munndspüllösungen wie Chlorhexidindigluconat (CHX).

Diese oberflächlichen Verfärbungen können in Ihrer Zahnarztpraxis Dr. Nikolas Wießner M.Sc. in Nürnberg-Mögeldorf durch eine professionelle Zahnreinigung entfernt werden.

Als intrinsische Verfärbungen bezeichnet man Zahnverfärbungen, welche durch Verfärbungen der Zahnhartsubstanz selbst entstehen.

Wirkmechanismus der Zahnaufhellung:

Die am häufigsten verwendeten Bleichmittel sind Wasserstoffperoxid und Carbamidperoxid. Für das Bleichen von verfärbten, wurzelkanalbehandleten Zähnen verwendet man inder Regel Natriumperborat. Für die Verfärbung verantwortlich sind Fabstoffe- sog. Chromophore. Diese besitzen zahlreiche Doppelbindungen, welche durch Lichtabsorption für die Farbgebung des Zahnes verantwortlich sind. Bleichmittel spalten Radikale (z.B. Sauerstoffradikale) ab, die die Doppelbindungen der Chromophore brechen. Es entstehen ungesättigte, lineare Kohlenwasserstoffverbindungen, die das menschliche Auge als helles Fabpigment wahrnimmt. Das vergleichsweise niedrige Molekulargewicht des Wasserstoffperoxids ermöglicht es diesem durch Schmelz und Dentin zu penetrieren und freie Radikale unter der Zahnoberfläche wirksam zu produzieren. Der Wirkmechanismus des Carbamidperoxid ist dem des Wasserstoffperoxids identisch.

Bleaching-Techniken:

Am 29.09.2011 wurde die Richtlinie 2011/841 EU verabschiedet und durch die 59. Verordnung zur Änderung der Kosmetikverordnung mit Geltung ab dem 17.12.2012 in nationales Deutsches Recht umgesetzt. Hiermit ist eindeutig festgelegt, dass Bleichmittel mit einer Konzentration zwischen 0,1% und 6% H2O2 nur an Zahnärzte abgegeben werden dürfen! Aus der der Änderung der Kosmetikverordnung geht eindeutig hervor, dass effektives und sicheres Bleichen ausschließlich dem Zahnarztvorbehalten ist. Zahnaufhellende Produkte mit einer Konzentration unter 0,1% Wasserstoffperoxid sind weiterhin frei verkäuflich und können ohne Mitwirkung einesZahnarztes angewandt werden.

Ihre Zahnarztpraxis in Nürnberg- Dr. Nikolas Wießner M.Sc. setzt auf die sicherste und effektivste Bleachingmethode, dem sog. „In- Office- Bleaching- Verfahren“. Wir klären Sie hierbei über die einzelnen Therapieschritte auf auf und betruen Sie während der gesamten Behandlung und minimieren somit die Gefahr unerwünschter Farbergebnisse: Ist die Wunschfarbe erreicht, kann der Bleachingvorgang anders als beim Homebleaching jederzeit beendet werden. Irritationen des Zahnfleisches oder Hypersensibilitäten freiliegender Zahnhälse können durch gezielte Anwendung des Bleachinggels und Schutzmaßnahmen wie z.B. die Verwendung eines Liquid- Kofferdams ( ein dünnfließendes Gel, welches auf das Zahnfleisch und freiliegende Zahnhälse aufgetragen wird und dieses somit vor dem Bleachinggel sicher schützt) quasi ausgeschlossen werden.

Beim „In- Office- Bleaching“ handelt es sich um die effektivste aller Bleachingmethoden.

Die meisten Chromophore, die Zahnverfärbungen hervorrufen, sind gelblich. Durch die Anwendung von H2O2 werden doppelte Kohlenstoff- Bindungen innerhalb des Chromophors gelöst, wodurch es farblos wird. Spezielle in unserer Nürnberger Zahnarztpraxis eingesetzte LED- Lampen können diesen Prozess unterstützen, indem sie den Zahnaufhellungsprozess mit mehr Energie versorgen und doppelte Kohlenstoff- Bindungen somit einfacher gelöst werden können. Wird Wasserstoffperoxid zusammen mit dem blauem LED- Licht eingesetzt, können mehr doppelte Kohlenstoff- Bindungen gelöst und ein besseres Aufhellungsergebnis erzielt werden.

Das Bleaching von wurzelbehandelten, verfärbten Zähnen:

Für das Bleaching von stark verfärbten, wurzelbehandelten Zähnen, wird die sogenannte „Walking- bleach- Technik“ verwendet. Hierbei wird für 3-5 Tage eine Natriumperborat - und 3%ige H2O2 Einlage in den wurzelkanalbehandelten Zahn eingebracht. Durch das Freisetzen von Sauerstoff wird eine Oxidation von Farbpigmenten erzielt. Nach dem Einbringen des Bleachinggels in den Zahn wird der Zahn wieder provisorisch, dicht verschlossen. Der Bleachingvorgang wird nach 3-5 Tagen wieder kontrolliert und ggf. noch einmal wiederholt. Nach Erreichen der gewünschten Zahnfarbe wird der Zahn wieder definitiv, bakteriendicht verschlossen.

Nebenwirkungen des Zahnbleachings:

66% der Patienten berichten von Nebenwirkungen, die während des Bleachings auftreten können. Diese klingen jedoch in den ersten 24- 48 Stunden wieder ab und sind somit reversibel und unbedenklich. Häufigste Nebenwirkungen sind reversible, temporäre Empfindlichkeiten der Zähne auf Wärme und/ oder Kälte. Auch das Zahnfleisch kann nach dem Zähnebleaching gereizt sein. Diese Gefahr kann jedoch beim Bleichen in unserer Nürnberger Zahnarztpraxis durch das Abdecken des Zahnfleisches mit einem flüssigen Kofferdam auf ein unbedenkliches Maß minimiert werden.

Zahlreiche Studien konnten belegen, dass Bleachingverfahren basierend auf Wasserstoffperoxid keine Gefahr für die Zahnstruktur darstellen.

Verhaltensregeln nach dem Bleaching:

In den ersten 48 nach dem Bleaching lagern sich besonders leicht Farbstoffe in den Zahn ein. Deshalb sollte in dieser Zeit auf Rauchen und farbstoffreiche Ernährung verzichtet werden.

Meiden Sie deshalb Nahrungsmittel wie:

  • Rotwein, Traubensaft
  • Schwarz-, Rooibos- und Grüntee, Kaffee, Cola
  • Karotten, rote Beete, Paprika, Spinat, Tomaten
  • Beeren, Kirschen, Trauben
  • Ketchup, Senf, Sojasoße, Balsamico
  • Safran, Curry, Kurkuma
  • dunkle Schokolade

Es wird in den ersten 48 Stunden nach dem Zahnbleaching eine „weiße Diät“ empfohlen. Hierbei eignen sich Lebensmittel wie:

  • Joghurt, Milch, Quark
  • Wasser
  • Blumenkohl, Sellerie
  • Pute, Fisch
  • Reis, Weißmehlprodukte wie Weißbrot, Toast, Grieß, Nudeln etc.

Kann jeder seine Zähne bleichen lassen oder gibt es Kontraindikationen?

Vor jedem Bleaching muss unbedingt eine Kontrolluntersuchung in unserer Zahnarztpraxis in Nürnberg durch einen unserer Ärzte erfolgen. Der Arzt bespricht dann mit Ihnen ob welche Bleachingtechnik bei Ihnen indiziert ist. Wichtig zu wissen ist, dass Kronen und Füllungen nicht aufgehellt werden können. Diese müssen, wenn Sie sich im sichtbaren Bereich befinden, nach dem Bleaching ggf. ausgetauscht werden.

Kann man alle Zähne gleichermaßen bleachen?

Nicht alle Zähne können gleichermaßen aufgehellt werden. Das Aufhellungsergebnishängt stark von der Struktur der Zähne ab. Aber keine Angst- ein künstlich, weißes Ergebnis wird in jedem Falle vermieden! Gebleichte Zähne haben immer ein natürlich weißes Erscheinungsbild.

Wie lange hält das Bleachingergebnis?

Wie lange Ihre Zähne tatsächlich weiß bleiben, hängt vor allem von Ihrer Ernährung und Zahnpflege ab. Je mehr färbende Lebensmittel Sie konsumieren, desto schneller verblasst der Aufhellungseffekt. In der Regel hält ein Bleachingergebnis aber für 5- 7 Jahre. Einmal gebleichte Zähe werden jedoch nie wieder so gelb wie in der Ursprungsfarbe. Möchten Sie nach 5-7 Jahre das Bleaching noch einmal wiederholen, kann das Bleachingergebnis mit wenigen Durchgängen wieder aufgefrischt werden. Besonders negativ beeinflusst wird das Bleachingergebnis durch den Genuss von Tabak. Sollten Sie rauchen, empfiehlt es sich das Bleaching als Anlass zur Beendigung des Zigarettenkonsums zu nehmen.

Auch Ihnen sind schöne Zähne wichtig?
Vereinbaren Sie Ihren Termin
zur Zahnaufhellung (Bleaching):