Kontakt

Navigierte Endodontie

Die dreidimensionale Digitale Volumentomographie (DVT) zeigt anatomische Verhältnisse von Zahnwurzeln, Zähnen und Kiefer in räumlicher Darstellung und in sehr hoher Auflösung. Diese gegenwärtig modernste Technik verhilft damit zu einer wesentlich besseren Diagnostik, Behandlungsplanung und Therapie. Der Zahnarzt erhält Informationen über dentale Strukturen in allen Winkeln und Ansichten und eine exakte Darstellung in den tatsächlichen räumlichen Verhältnissen.

Deutlich bessere Prognose für den Zahnerhalt

Entzündungen an der Zahnwurzel können wesentlich früher und besser erkannt und somit die Prognose des Zahnes deutlich verbessert werden.

Unverzichtbar ist die DVT in der navigierten Endodontie in Nürnberg. Eine Wurzel­kanal­behandlung an Zähnen mit einem stark obliterierten (verengten) Wurzelkanal ist selbst unter Einsatz des OP-Mikroskops technisch schwierig und birgt Risiken. Komplikationen wie Perforationen, Instrumentenfrakturen oder eine nicht vollständige Erschließung des Wurzelkanals können die Prognose des Zahnes verschlechtern. Mit Hilfe von DVT-Aufnahmen kann eine navigierte Wurzel­kanal­behandlung an stark obliterierten Wurzelkanälen in kurzer Zeit und unter maximaler Schonung der Zahnhartsubstanz erschlossen werden und somit häufig Zähne erhalten werden, die ohne diese Methode entfernt werden müssten.